Mein(e) Ansprechpartner/-in

Prof. Florian Petri

Prof. Florian Petri
Fakultaet 12
Raum: M 117
Adresse: 80797 München, Infanteriestr. 14


Fakultät 12
Fakultät 12
Tel.: 089 1265-4214
Fax: 089 1265-4202

Fachgebiete / Schwerpunkte

Industriedesign


Technisches Industriedesign (Konstruktion, Materialien, Fertigungsverfahren, Modell- und Prototypenbau)


Funktionen

Prüfungskommission Bachelor Industriedesign


Studioleiter Industriedesign


Prüfungskommission Industriedesign


Praktikantenbeauftragter Industriedesign


Weitere Informationen

Florian Petri, Jahrgang 1973, wurde 2010 zum Professor für Industriedesign an die Hochschule München berufen. Dort zeichnet er sich in der Studienrichtung Industriedesign für die Schwerpunkte Entwurf und Technisches Industriedesign verantwortlich.


Der Schwerpunkt seiner Lehre ist das ganzheitliche Design, das sich durch einen menschenzentrierten, interdisziplinären, kollaborativen und integrativen Ansatz auszeichnet und dabei gesellschaftliche wie technologische Entwicklungen gleichermaßen reflektiert. Im Fachgebiet Technisches Industriedesign lehrt Florian Petri die Schwerpunkte Konstruktion, Materialien und Fertigungsverfahren sowie Modell- und Prototypenbau.


Nach einer Ausbildung zum Tischler studierte Florian Petri Industriedesign an der Hochschule Darmstadt und an der Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam. Vor seinem Ruf an die Hochschule München war Florian Petri von 2005 bis 2010 als Lehrbeauftragter im Studiengang Design an der Universität der Künste in Berlin tätig.


Mit seinem Büro FPID ist Florian Petri vorwiegend in den Bereichen Möbel und Büromöbel, Computer und Personal Technology sowie in der Beratung tätig. Zu seinen Kunden gehören beispielsweise Studio 7.5 (u.a. Mirra Chair und Setu Chair für Herman Miller), Lenovo (u.a. IdeaPad) und möbelbau kaether & weise (platten_bau und unend_tisch/unend_bank).


Seine Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet – u.a. mit dem Red Dot Award, Red Dot Award: Best of the Best, iF Design Award, CNET Award: Best of CES, CNET Award: Best Ultraportable sowie der Nominierung für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland.